Christuskirche Göttingen

Herzlich Willkommen

heißt Sie die

evangelisch-lutherische Christuskirchengemeinde Göttingen!


„Einen andern Grund kann niemand legen außer dem, der gelegt ist, welcher ist Jesus Christus.“ 1.Kor. 3,11

Zur Namensbegründung, aus der eingemauerten Urkunde zur Grundsteinlegung der Christuskirche.

 

Unsere Kirche wurde 1953 geweiht, die Gemeinde gründete sich im darauffolgenden Jahr 1954. Die Gemeindebezirke liegen im sogenannten Blümchenviertel (entlang der Leine, rechtsseitig der Königsallee), auf dem Egelsberg und zwischen Kasseler Landstraße und Leineberg, sowie Königsallee und Groner Landstraße bis zum Stadtfriedhof.


Der Kirchenbau entstand nach einem Entwurf des Architekten Diez Brandi. Die Altarwand wurde von dem Künstler Hellmuth Uhrig mit Motiven zu einzelnen Bibelstellen/-geschichten gestaltet, ebenso das Altarfenster und das Taufbecken (ein kleines Bild findet sich auch im Aufgang vom Kirchenraum zur Empore). Das Südfenster wurde im Jahr 2000 nach einem Entwurf des Künstlers Wilhelm Buschulte erneuert. Auf der Empore an der Nordseite befindet sich unsere Paul-Ott Orgel.

Im Gebäude befinden sich neben dem eigentlichen Kirchenraum auch unser Gemeindesaal und der Kindergruppenraum sowie eine Küche im Turm. Kirche, Saal und Kindergruppenraum sind barrierefrei via Fahrstuhl zugänglich.

Der Kindergarten unserer Gemeinde befindet sich unterhalb der Kirche und in einem separaten, mit der Kirche verbundenen Gebäude. Hier werden Kinder ganztägig betreut. Weitere Informationen befinden sich im Menüpunkt Kindergarten.

Unser Gemeindeleben ist vielfältig, für Senioren werden Gemeindenachmittage, Fahrten und Ausflüge angeboten, es gibt eine Eltern-Kind-Gruppe, unseren Gesprächskreis „Bibel und Glaube“, einen Besuchsdienstkreis und einen sehr aktiven Posaunenchor. Unsere Kinder- und Jugendarbeit befindet sich im Wandel. Informationen zu allen Aktivitäten finden sich im Menüpunkt Treffpunkte.